top of page
  • AutorenbildAudrey

3 Tipps für erfolgreiche Ziele in 2022!


Frohes neues Jahr 2022!


Ich wünsche dir das Beste für dieses neue Jahr! Mögen alle Träume in Erfüllung gehen!


Wenn Januar auch ein Monat für Dich ist, in dem Du neue Ziele für Dich definierst, sind folgende Tipps für Dich:


Meine besten Tipps zur erfolgreichen Zielsetzung:


1. Setze Ziele, die deinen Träumen dienen

Neujahrsvorsätze wie abnehmen, Sport anfangen oder seine Ernährung umzustellen sind oft schnell vergessen, und es gibt auch Gründe dafür. Der erste ist, dass deine Ziele deinen Träumen dienen sollen. Ein Ziel ohne Vision ist wie ein Schiff ohne Kompass: Es sit schwer, ohne Richtung den Kurs zu halten und die Crew zu motivieren.


Nimm Dir einen Augenblick Zeit, um Dir Dein Traumleben vorzustellen: wie sieht es aus, wie fühlt es sich an?


Frage Dich danach, welche kleine und konkrete Schritte Du in diese Richtung nehmen kannst. Ziele lassen sich viel leichter erreichen, wenn sie der Verwirklichung unserer Träume dienen!


2. Kleine realistische Ziele sind besser als große


Wir neigen oft dazu, ehrgeizige Vorsätze oder Ziele zu setzen. Aber ist das der beste Weg, um sie zu erreichen?


Tatsächlich versetzt das Setzen von Zielen, die zu weit von unserer Realität entfernt sind, unser Gehirn in "Panik"-Modus, weil sie uns zu sehr von unserer Komfortzone entfernen. Deshalb lohnt es sich eher, kleine und realistische Ziele zu setzen, die man mit der Zeit auffrischen kann.


Zum Beispiel: Die Entscheidung, täglich 5 km zu laufen, fällt sehr schwer, wenn Du bis jetzt kaum Sport gemacht hast. Beginn lieber mit einem täglichen halbstündigen Rundgang eine Woche lang, und erhöhe Schritt für Schritt den Schwierigkeitsgrad.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass man durch wiederholte Erfolge sein Selbstvertrauen aufbaut. So lassen sich auch zukünftige Ziele meistern!


3.Scheitern passiert halt

Selbst unter den besten Bedingungen kann es passieren, dass man seine Ziele nicht erreicht. In solchen Fällen ist es wichtig, sich selbst zu verzeihen und dies als Möglichkeit zu sehen, etwas daraus zu lernen: Was hat dazu geführt? Wieso verschwand die Motivation? War das Ziel zu gross, zu ungenau, zu unrealistisch?


Gib auf jeden Fall nicht auf: Teile das große Ziel in mehreren kleinen Zielen auf und guck, welche konkrete Maßnahmen Du implementieren kannst, um Deine Erfolgschancen zu maximieren.


Das wichtigste bleibt aber: Erfolg lässt sich nicht am Ergebnis messen, sondern an wie weit Du gekommen bist.


Waren diese Tipps hilfreich? Welche Ziele hast Du Dir dieses Jahr gesetzt?


Dieser Artikel wurde zuerst in meinem Newsletter veröffentlicht! Meine Abonnenten erhalten exklusive Angebote, Überraschungen und einen Einblick in meine Arbeit. Es lohnt sich auf jeden Fall, Dich anzumelden!


Herzlich,


Audrey

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page